zu den Diagrammen

New ConTex - Alle Raten/Angaben in US-Dollar($)

Chart - Logo New Contex Additional Information
12 months 24 months 12 months 6 months
Datum Type 1100 Type 1700 Type 2500 Type 2700 Type 3500 Type 4250 ConTex Type 2500 Type 2700 Type 3500 Type 4250 Type 1100 Type 1700
18.06.2019 6.441 8.322 9.830 10.016 9.842 10.038 398 8.894 9.043 8.879 9.079 6.310 8.116
13.06.2019 6.464 8.310 9.825 9.988 9.798 9.996 398 8.898 9.039 8.852 9.043 6.312 8.103
zu den Diagrammen
Disclaimer lesen

Fixbo - Index

News

(5.4.2019) Wir haben in diesen Tagen Abschied von unserem langjährigen ehemaligen Vorsitzenden genommen. Herr Schilling war von 1992 – 1999 Vorsitzender des Verbandes und hat sich während dieses Zeit auf Landes- und Bundesebene an maßgeblicher Stelle in den Dienst des Schiffsmaklergewerbes gestellt. Mitreden und Mitgestalten war ihm immer das oberste Ziel. Auf internationaler Ebene hat Herr Schilling als Delegierter der FONASBA The Federation of National Association of Ship Brokers and Agents als Vice Chairman des Liner and Tramp Committees besondere Maßstäbe gesetzt und in der ECASBA den so wichtigen Kontakt zur europäischen Union bereitet.

Als Vorsitzender des Verwaltungsrats der DIHLA-DAKOSY GmbH und stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der DAKOSY AG hat Herr Schilling seine Aufgaben mit viel Mut und Geschick.

Wir verlieren mit Herrn Schilling einen Menschen, der durch sein fachliches Können, sein persönliches Auftreten und sein Engagement viel für die Branche getan hat. Dank und Anerkennung gebühren ihm in der Stunde des Abschieds.

(18.03.2019) Gesucht wird der beste Kurzfilm zur Ausbildung in der Seeschifffahrt. In einem selbst gedrehten Filmbetrag von rund 3 Minuten sollen die jungen Menschen zeigen, darstellen und/oder erklären, weshalb sie sich für eine Ausbildung im maritimen Bereich entschieden haben. Der beste Beitrag wird nicht nur mit 1.000 EUR prämiert, sondern auch auf der kommenden Nationalen Maritimen Konferenz in Friedrichshafen im Mai gezeigt. Gerne möchten wir darauf hinweisen, dass auch Auszubildende zum Schifffahrtskauffrau/-mann teilnehmen können. Für weitere Einzelheiten siehe: www.berufsbildung-see.de

(7.3.2019) Am 13.-15. Mai 2019 findet im Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg die nächste Global Liner Shipping Konferenz statt. Verbandsmitglieder erhalten einen Rabatt von 20%. Weitere Details zur Agenda und Buchung können beim Verband abgerufen werden.

Pressemitteilungen

(24.5.2019) The New ConTex level was this week unchanged from the previous week indicating a market which is basically drifting sideways and with charter rates for the governing segments overall being stable at a level which is roughly about 25 pct less than seen at the same time last year. Only tonnage of 5500 TEU and above are able to see a demand level justifying increases in charter rates and in reality also the segments where longer term charters are possible.The question is when the demand will filter through to the smaller segments benefitting the 4250 TEU segment. Based on the current activity level it may take a while. Still it is the only segment which has experienced a month-on-month increase albeit modest at below 4 pct.The remaining feeder segments were faced with fairly low demand and in principle it was the relatively low supply of tonnage in the Atlantic which kind of kept the market stable in the feeder segments between 1100 to 1700 TEU. Although not reflected sofar there was some improvement in activity in the 2500-2800 TEU sector but rate increases were insignificant.

(15.3.2019) Although barely visible in the numbers, the market situation is slowly improving for the 2700 TEU and smaller ships as increased chartering demand has absorbed a number of spot ships. However since the available vessel pool was quiet large to begin with, owners have so far been unable to push for substantial rate increases. At the moment a charter rate difference also exists for all ship sizes between the Atlantic and Pacific market, whereas ship trading in Europe or the Americas can command higher earnings on the back of a much more balanced tonnage supply. What the numbers show is that the negative trend for the two largest segments has not stopped yet with both loosing on a weekly and monthly basis.

 

(11.3.2019) Im Januar 2019 wurden von Deutschland Waren im Wert von 108,9 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 94,4 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, waren damit die deutschen Exporte im Januar 2019 um 1,7 % und die Importe um 5,0 % höher als im Januar 2018. Kalender- und saisonbereinigt blieben die Exporte gegenüber dem Vormonat Dezember 2018 nahezu unverändert; die Importe stiegen um 1,5 %.