zu den Diagrammen

New ConTex - Alle Raten/Angaben in US-Dollar($)

Chart - Logo New Contex Additional Information
12 months 24 months 12 months 6 months
Datum Type 1100 Type 1700 Type 2500 Type 2700 Type 3500 Type 4250 ConTex Type 2500 Type 2700 Type 3500 Type 4250 Type 1100 Type 1700
14.02.2019 6.313 7.268 9.950 9.804 9.850 9.910 386 9.036 8.744 8.758 8.879 6.128 7.037
12.02.2019 6.344 7.281 9.923 9.821 9.894 9.965 387 9.013 8.738 8.788 8.906 6.164 7.056
zu den Diagrammen
Disclaimer lesen

Fixbo - Index

News

(30.1.2019) Am 20. Februar 2019 (8:30 - 17:30 Uhr) findet im Empire Riverside Hotel (Bernhard-Nocht-Straße 97, 20359 Hamburg) das Digital Ship Maritime CIO Forum statt. In verschiedenen Vorträgen und Diskussionen soll erörtert werden, wie digitale Innovationen und Entwicklungschancen genutzt werden können, um maritime Technologien und Transportlösungen zu optimieren. Verbandsmitglieder erhalten einen Rabatt. Weitere Informationen dazu sind in der Geschäftsstelle erhältlich.

Detaillierte Informationen zum Forum finden Sie auf der Veranstaltungswebseite: https://www.hamburg.thedigitalship.com/ 

(4.2.2019) Das 70. Eisbeinessen wurde erfolgreich beendet und wir bedanken uns nicht nur bei knapp 3.600 Teilnehmern, sondern auch bei den Kollegen von der Vereinigung Österreichischer Schifffahrtsagenten (VÖSA) für eine sehr, sehr lebhafte Veranstaltung. 

Leider wird das neue CCH-Gebäude im November 2019 nicht fertig sein. Daher wurde gemeinsam mit der Hamburg Messe an einem alternativen Plan gearbeitet. Erste Details wurden den Mitgliedern bereits mitgeteilt. NIcht-MItglieder bitten wir noch um Geduld bis die Details bekannt öffentlich gemacht werden. 

(26.10.2018) Wie berichtet, ist nunmehr der Weg frei für die lang geplante Fahrrinnenanpassung. Durch die Fahrrinnenanpassung können alle Schiffe einen Meter mehr Tiefgang haben, was bei Containerschiffen ca. 1.300 TEU zusätzlich pro Schiff bedeutet. Der Senat rechnet allein durch den besseren Tiefgang mit einem zusätzlichen Umschlagspotenzial von über 3,2 Mio. TEU für den Hamburger Hafen.

Neben der Vertiefung der Fahrrinne soll die nautische Erreichbarkeit durch den Bau einer ca. 7 km langen sog. Begegnungsbox zwischen Wedel und Blankenese deutlich erleichtert werden. Dort soll die Fahrrinne von heute 250m bzw. 300 m auf künftig 385 m verbreitert werden, um auch den zunehmenden Schiffsbreiten gerecht zu werden. Denn unter den heutigen Bedingungen können sich moderne Großcontainerschiffe derzeit nur im Streckenbereich stromab von Glückstadt begegnen, was immer wieder zu langen Wartezeiten entweder im Hamburger Hafen oder der Deutschen Bucht führt. In der Begegnungsbox können sich künftig tideabhängig verkehrende ein- und auslaufende Schiffe begegnen. Dabei wurde der Fahrrinnenausbau so ausgelegt, dass sich künftig pro Tide bis zu 4 Schiffe dort begegnen können, d.h. bis zu 2800 Schiffe / Jahr.

 

Eine weitere Verbesserung der Begegnungsproblematik auf der Elbe ergibt sich durch die Verbreitung der tiefen Fahrrinne um 20 m zwischen der Mündung und der Begegnungsbox, wodurch die Begegnungsgrenze von 90 auf 92 m im dortigen Bereich erhöht werden kann. Dort sind zukünftig beispielsweise Begegnungen zwischen den derzeit größten Containerschiffen der Welt und der Klasse der alten Panamaxgröße ebenso möglich wie Begegnungen der Klasse der 13.000 bis 14.000 TEU Containerschiffe mit Schiffen der 40 m Breitenklasse.

Pressemitteilungen

(29.1.2019) Die erfolgreichen Prüflinge in Hamburg wurden bereits heute feierlich verabschiedet. Insgesamt traten 106 Prüflinge (53 Linie + 53 Tramp) an, von denen bis auf vier alle bestanden. Damit lag die Bestehensquote bei rekordverdächtigen 96%.

Die Prüfungsbesten waren im Bereich LINIE Herr Lukas Koch (Hapag Lloyd AG) und im Bereich TRAMP Herr Markus Gutermuth (Marlow Shipmanagement). Auch in diesem Jahr wurden die beiden Prüfungsbesten in Anerkennung ihrer Leistung mit einer Goldmünze ausgezeichnet, die der stellvertretende VHBS-Vorsitzende, Jan Bartels, auch im Namen des Nautischen Vereins zu Hamburg und dem Verein Hamburger Rheder überreichte.

Wir gratulieren allen Absolventen und wünschen Ihnen für den weiteren Lebensweg alles Gute!

(1.11.2018) This week, the New ConTex dropped by 7 points. Although the index is rapidly moving south, the pace of reduction slowed down compared to last week. While Type 2,500 (-2,1%) and Type 3,500 (-2,1%) acquired the strongest decreases, all other vessel types fell more moderately by between 0,7% and 2,0%.

On a year-to-year comparison, all except the 1,100 TEU class remain above last years levels. Hopefully this will not continue to melt away throughout the next weeks. Increasing demolition activity in the container segment (during October 19 vessels with a capacity of over 36,000 TEU left the market) could be observed supporting the market to be working towards a balance.

(19.10.2018) The container market scenario remains unchanged - supply side is rising while demand remain limited. Various segments can see oversupply even from liner companies with sublet positions. The Week-on-Week lost another 9 points and is now down to 467 points.

Looking at the segments most negative outlook has been shown for the segment of 4250 teu with (– 227 USD / 12 mos valuation) compared to last week followed by 1700 teu (-131 USD, basis 6 months valuation), 1100 teu (-101 USD, 6 moths valuation as well). Maybe with the present positive scrapping activity (firm prices, various proposals) on a long run container chartering market get some positive feedback again but time being the spot market remain under pressure and therefore rates as well.